Alle Informationen
zu den Schulungen

Schulungen

main teaser
Hier können Sie mich
ERLEBEN

Sie wollen mich persönlich kennenlernen? Dann haben Sie hier die Möglichkeit dazu!

Opti 2017

Opti2019

Referent
25. - 27. Januar 2019, München
Samstag 26. Januar 2019, Konferenzraum C65
17:00 - 18:00 Uhr OrthoK- Grundlagen der Orthokeratologie
Kundenauswahl, Messungen, Anpassung und Kommunikation
Robert Fetzer, Augenoptikermeister

Mehr Informationen

4. INTERBILD

4. INTERBILD "Arbeitsplätze gesund gestalten - Entspannter Umgang mit digitalen Medien"

20. März 2019
Tagungsort: EAH Jena, Konferenz- und Lehrzentrum

wvao

70. WVAO Jubiläums-Kongress

Referent
13. - 14. April 2019, Bad Nauheim

Mehr Informationen

OCULUS GmbH

Orthokeratologie - OCULUS GmbH

Referent
01. September 2019 - Wetzlar

Mehr Informationen

Sichtkontakt

VDC/O und ZVA: SICHT.KONTAKTE 2019

Referent
11. - 13. Oktober 2019, Hannover

Mehr Informationen

Das ist mein
Programm

Themen verfügbarer Vorträge:

  • Augenerkrankung bei Morbus Basedow: Endokrine Orbitopathie - Wie kann der Low-Vision-Spezialist helfen?
  • Low Vision – Jetzt und in der Zukunft – überhaupt noch ein Thema im Zeichen von Smartphone und Co.?
  • Der Low-Vision-Kreis e.V. stellt sich vor
  • Wie hält der Low-Vision-Spezialist einen Vortrag in einer Seniorengruppe?
  • Das trockene Auge: Ein Thema für Augenoptiker, die mehr machen als die große Masse! Ein MUSS für den Kontaktlinsenspezialisten!?
  • Myopiekontrolle mittels Orthokeratologie (auch als webinar erhältlich)
  • Myopiekontrolle mittels Orthokeratologie auch bei höheren Korrektionen – aus der Praxis
  • Trockenes Auge – wie kann ich das vermarkten

Workshops

  • Das trockene Auge: Ein Thema für Augenoptiker, die mehr machen als die große Masse!

    Erleben Sie live, wie Sie in Zukunft am Patienten/Kunden arbeiten. Sie werden auch selbst aufgefordert, mitzuarbeiten.
    Voraussetzungen:
    • Video-Spaltlampe
    • Video-Keratograph (idealerweise den Oculus Keratograph 5M mit dem JENVIS DRY EYE REPORT)
    • Autorefraktometer
    • Beides an einem Großmonitor oder Beamer angeschlossen
    • 2 Personen mit bekannt stark trockenen Augen
  • Wie hält der Low-Vision-Spezialist einen Vortrag in einer Seniorengruppe? In einer kleinen Gruppe (max. 10 Personen) erarbeiten wir gemeinsam Ihr Konzept für Vorträge bei Seniorengruppen, -residenzen oder Altersheimen.

    Erfahren Sie, wie Sie live den Teilnehmern Hoffnung machen können. Es schadet überhaupt nicht, wenn gut Sehende mit dabei sind. Es können potentielle Patienten/Kunden werden in der Zukunft.
  • Orthokeratologie: Kompetenz – Myopisierungskontrolle – Kunden für die Ewigkeit!

    Erfahren Sie, wie auch Sie einen Beitrag für die Gesundheit Ihrer Kunden leisten, Sie zufriedene Kunden haben können und auch sichere monatliche Einnahmen.

Vorort-Schulungen in Augenarztpraxen sowie Augenoptiker-Geschäften und/aber auch Kontaktlinsen-Instituten.

  • Das Trockene Auge

Zielsetzung der Schulung/Fortbildung:

„Screening des trockenen Auges“ und Angebote für ein erfolgreiches Geschäftsmodell sowie „Behebung und Kontrolle des trockenen Auges bei ihren Kunden“.

Erläuterung: Durch die Behebung des trockenen Auges erreichen Sie eine gesteigerte Kundenzufriedenheit, verringern die Dropout-Rate bei Kontaktlinsen-Trägern, schaffen ein genaueres Refraktions-Ergebnis, können Neukunden gewinnen, steigern deutlich Ihre Kompetenz gegenüber Mitbewerbern, schaffen und pflegen Stammkunden und holen sich sogar frühere Kunden wieder zurück.

Wichtig in diesem Zusammenhang: Es soll keine Konkurrenz zum Ophthalmologen sein, sondern vielmehr eine unterstützende Ergänzung, da nur die wenigsten ausreichend Zeit haben, sich dieser Thematik anzunehmen.

Hierzu biete ich unterschiedliche Schulungsarten (oder: Schulungsmethoden) an, die nach Absprache individuell gestaltet werden können.

Im Anschluss daran können Sie das auf den Schulungen erworbenen Wissen umgehend erfolgreich bei den Kunden umsetzen. Interessant dabei: Die ersten Werbeträger hierfür haben Sie bereits mit der Schulung gewonnen, denn wir arbeiten – wenn Sie das wünschen – schon im Verlauf der Schulung mit von Ihnen ausgewählten Kunden zusammen.

Sie merken: Ich bin kein Theoretiker, sondern Praktiker.

Mein Motto: Praxis pur!

Ihr gesamtes Team darf, ja soll sogar an der Schulung teilnehmen. Das neue Geschäftsmodell soll von allen Mitarbeitern gelebt werden – vom Auszubildenden bis hin zur Chefetage!

Hierfür wird – ganz klar – auch Zeit benötigt: Ideal wäre eine Eineinhalb-Tage-Schulung mit einer Ergebnis-Kontrolle nach etwa vier Wochen. Selbstverständlich können wir auch einfach nur mit einer 2,5-stündigen Schulung starten, oder einem Tages-Seminar. So wie Sie es wünschen!

Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Nachbetreuung: Aber auch diese wird ganz Ihren Wünschen und Vorstellungen angepasst. Sie sehen: Flexibilität ist für mich das A und O, denn ich möchte, dass Sie und Ihr gesamtes Team durch diese Schulung oder auch Fortbildung den größtmöglichen Erfolg haben.

Wie überall gibt es auch in diesem aufgeführten Bereich immer wieder neue Erkenntnisse und Erfahrungswerte. Ob bei einem Wechsel im Team oder auch aufgrund rückläufiger Verkaufszahlen bei „Trockenen-Augen-Produkten“: Ich biete Ihnen bei Rückfragen wunschgemäß auf Ihren Bedarf zugeschnittene Nachschulungen an.

Wenn ich Sie hiermit neugierig gemacht habe, nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit mir auf: Ich freue mich auf Sie!

Motivierte Teilnehmer machen Spaß, und ich garantiere Ihnen, dass auch bei Ihnen kein Auge trocken bleibt!

Orthokeratologie – wie wende ich dies in der Praxis an

Zielsetzung der Schulung/Fortbildung:

Die Orthokeratologie ist nach Atropin die beste Möglichkeit die Progression der Myopie zu hemmen oder gar zu stoppen. Sie bietet aber auch ein Freiheit die die Träger/innen nicht mehr missen wollen. Es ist die treueste Kundschaft die man sich wünschen kann und die auch die beste Mund zu Mund-Propaganda tätigt.

Wolfgang Laubenbacher, Techlens, brachte mich 2003 zu den Nachtlinsen. Seit dem passe ich diese an und bin durch die WVAO hierfür zertifiziert. Genauso bin ich auch Mitglied bei der eurOK (European Acadamy of Orthokeratoly and Myopia Control).

Ich bin Praktiker! In meiner Schulung möchte ich Ihnen aufzeigen wie auch Sie erfolgreich in der Orthokeratologie-Anpassung tätig sein können. Idealerweise haben Sie bereits ein Seminar bei einem Ihrer Kontaktlinsenlieferanten besucht. Es geht aber auch ohne. Es geht schon los mit der Kundenselektion, der Kundenansprache und eines der wichtigsten Dinge – das Informationsgespräch! Auch der Unterschied wie Sie mit Kindern oder/und Erwachsenen umgehen.

Der Ablaufplan der Anpassung, der auf meinen eigenen Erfahrungen basiert. Welche Produkte (Kontaktlinsen, Pflegemittel) eingesetzt werden können, wie welche Funktionieren, oder auch nicht. Vor Beginn soll eine Trockene-Augen-Analyse erstellt werden. Die Handhabungsunterweisung bei Kindern und bei Erwachsenen. Wenn dies nicht richtig klappt von Anfang an, macht es auch keinen Spaß. Das Erlebnis nach der ersten Nacht. Genießen Sie mit Ihrem Kunden gemeinsam den WOW-Effekt! Und wie geht´s weiter bis zum Erfolg. Was ist zu beachten wenn´s nicht richtig läuft. Wie verfahren Sie bei einem Abbruch.

Kosten – Sie wollen und sollen ja auch was verdienen.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Sie kommen zu mir und erleben einen Tag teils mit meinen Kunden zusammen
  • oder ich besuche Sie und mache mir vor Ort ein Bild der Räumlichkeiten, des Anlernplatzes, der Gerätschaften, und kann das gesamte Team schulen.

Jeweils sollten Sie hierfür einen Tag einplanen.

Sei wollen einen gemeinsamen Start mit Ihrem ersten Kunden unter meiner Führung erleben. Dann wäre ein Freitag ideal dazu: Nachmittags die Abgabe, Abends gemeinsame Diskussion und Auffrischung des gelernten. Samstag morgen zu starten mit dem Kunden (er kommt mit aufgesetzten Kontaktlinsen) mit anschließender Besprechung des weiteren Verlaufes. Erleben Sie live wie ich mit den Kunden spreche, umgehe und diesen führe. Sie wollen noch mehr Effizienz haben: dann laden Sie doch am Freitag Nachmittag noch einen Erwachsenen und ein Kind (Eltern sollten nach Möglichkeit beide dabei sein) ein für ein Informationsgespräch. Planen Sie hierfür jeweils 75 Minuten ein.

Wenn Sie nun hierfür Interesse haben, dann nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf. Am besten können wir in einem Gespräch am Telefon Ihre Bedürfnisse am besten besprechen.

Weitere Schulungen sind in Planung.
Wie z.b. Orthokeratologie – ein Erfolgsmodell! und Myopiekontrolle – übernehmen Sie Verantwortung!

Wenn jetzt schon daran Interesse, dann informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch und reservieren sich die Chance die besten Termine 2019 zu sichern.

Feedback zu meinen
Schulungen / Vorträgen